google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0 Smaragdmeer - Mer d´Emeraude

Smaragdmeer - Mer d´Emeraude



Unser zweiter Ausflug in Diego Suarez ging zum wunderschönen Smaragmeer. (Mer d´Emarude )

Vom Ramena Strand aus, stiegen wir einen madagassischen Catamaran, welches eher an ein Seegelbötchen erinnerte. In unserem Boot saßen außer uns, nur noch ein paar Einheimische, die rüber zum Smaragmeer wollten, um Massagen am Strand anzubieten oder um Fische zu fangen.

Die Fahrt war sehr stürmisch und nicht nur einmal haben wir gedacht: "Gleich sinken wir!"

Unseren persönlichen Wasserschöpfer hatten wir auch an Board! Es war wirklich eine Abenteuerfahrt!

Als wir ins Boot einstiegen, war der Himmel noch blau, doch je länger die Fahrt dauerte umso dunkler wurde der Himmel und um so stürmischer der Wind! Die Wellen wurden immer höher und das Wasser spritze uns komplett nass! Aber wo wäre denn der Spaß, wenn alles so harmlos verlaufen wäre ;-)

Hinter den Klippen wurde dann der Wind ruhiger und als wir auf der kleinen Insel im Smaragdmeer ankamen wurde auch der Himmel wieder klarer. Durch die Sonnenstrahlen konnte man nun auch endlich sehen, warum das Meer seinen Namen bekommen hat! Das Wasser war so türkis, wie ich es noch nie irgendwo gesehen habe. Es war so klar, so das man vom Boot aus bis zum Grund sehen konnte.

Auf der kleinen Insel angekommen sicherten wir uns direkt eines der kleinen Holzhäuser, die extra für Touristen dort gebaut worden sind.

Hier bekamen wir auch unser Mittagessen: Ganz frischer Fisch, direkt im Smaragdmeer gefangen! Wir durften uns sogar selber aussuchen welchen Fisch wir essen möchten.

Das Essen, in Kombination mit der herrlichen Aussicht direkt aufs Meer, war unvergesslich schön.

Es war wunderbar ruhig auf der Insel. Nur das Rauschen der Wellen war zu hören...

Außer uns war nur noch ein weiteres Boot angekommen. Der Strand war dadurch wieder wunderbar leer und das Meer sowieso.

Wir konnten in Ruhe den Strand einmal rauf und runter spazieren ohne gestört zu werden.

Auch hier entdeckten wir viele Krebse und auch ein paar Kalkfelsen am Wasser.

Wir machten noch einen kleinen Schnorchelausflug vom Boot aus. Leider waren die Korallenriffe zerstört von den Fischern. Wir haben nicht wirklich viel entdecken können.

Die Rückfahrt war um einiges ruhiger, dennoch wurden wir ziemlich nass! Bei dem schönen Wetter aber nur ein winziges Problem ;-)

Merken

#Smaradmeer #Merdémeraude #Antsiranana #Schnorcheln #Segeln #Boot #Catamaran #madagaskar #Madagascar #Adventure #Yoga #Reisen

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com

Über mich

Wer bin ich?

Meine Name ist Isabell, Spitzname ISY.

28 Jahre jung. Die Abenteuerlust steckt in mir.

Yoga und das Reisen um die Welt, das sind meine Leidenschaften und mit meinen Blog, möchte ich sie mit euch teilen.

Mein Job?

Ich bin hauptberuflich staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin, und  unterrichte ich unter anderem auch Hatha-Yoga.

Ich & die Welt

Jeder Urlaubstag wird  investiert um die Welt zu bereisen. An meiner Seite befindet sich  mein Ehemann Mike.

Unser Traum ist es Zusammen die Welt zu sehen, aber unser Motto lautet: " Träume sind da um erfüllt zu werden."

Vielleicht möchtet ihr mich auf diesen Weg begleiten...

Kontakt

E-mail: Isytravelyogi@gmail.com

 

#