google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Las Vegas: Helikopterflug zum Grand Canyon

Aktualisiert: Aug 29



LAS VEGAS- die Stadt der Superlative. Entweder man liebt oder hasst diese Stadt.

Ich bin allerdings ein Fan! Obwohl ich weder ein Freund von Glücksspiel oder Burlesque Shows bin, gehört Las Vegas zu meinen Lieblingsstädten.

Warum? Überall gibt es was zu sehen und zu tun. Glitzern und leuchten tut diese Stadt bis in die aller kleinste Ecke.

Zweimal habe ich Las Vegas schon mit meinem Mann besucht, beim ersten Mal war ich gerade 20 Jahre alt und durfte in den USA nicht mal Alkohol konsumieren, geschweige die Spielautomaten betätigen.

Dennoch hat es mich zwei Jahre später noch einmal dorthin zurückgezogen.

Ihr seht also, Las Vegas hat mehr zu bieten, als man zuerst denkt.

Wir haben Las Vegas abgeklappert bis uns die Füße brannten (Kein Wunder bei den 37 Grad Celsius).

Jedes Casino war eine Attraktion für sich und versuchte seine Konkurrenz mit noch verrückteren Ideen zu überbieten.

Ich sage immer: "Las Vegas ist das Disneyland für Erwachsene! Die Stadt bringt uns nur zum Staunen."

Für mich ist dies ein Ort der Unterhaltung, leben wollen würde ich dort natürlich nicht!

Wir buchten beide Male das Golden Nugget Casino und Hotel, in Downtown von Las Vegas. Downtown ist für mich das wirkliche Las Vegas! Die Freemont Street ist wie eine eigene Welt für sich.

Weitere Hotels: hier




Grand Canyon

Aber in diesem Blogeintrag geht es nicht um die Stadt, sondern um das Naturwunder was sich in der Nähe befindet: der Grand Canyon!

Der Colorado River fließt durch eine ca. 450 Km lange Schlucht mitten in der Wüste- dem Canyon.

Der Grand Canyon gehört mit zum UNESCO Welt-Kulturerbe , zu den sieben Weltwundern und macht jedes Jahr Million von Besuchern sprachlos!

Auch wir wollten natürlich es nicht verpassen den Grand Canyon zu besuchen. Da der Weg mit dem Auto zum Nationalpark aber über 4 Stunden Fahrtzeit beträgt, suchte ich nach einer Alternativen.

Bei unserem ersten Besuch in Las Vegas fielen mir die vielen Werbeplakate für einen Helikopterflug zum Canyon auf. Und vor unseren zweiten Besuch buchte ich vorher genau so einen Rundflug!

Das Internet bietet tausend verschieden Möglichkeiten eines Helikopterfluges von Las Vegas zum Grand Canyon und wir entschieden uns für die Grand Canyon Champagner Picnic Tour von Sundance Helicopters.


Gebucht über GetYourGuide.*

Der Preis lag pro Person bei 450 $ ( 380€)

Ein stolzer Preis, ich weiß. ABER es wird auch so viel geboten!

Weitere Buchungsmöglichkeiten über GetYourGuide findest du hier *



Helikopterflug

Wir wurden in unserem Hotel mit einer Stretchlimousine abgeholt und zum Flughafen gebracht. Ein wirklich tolles Erlebnis mit einer Limousine durch Las Vegas zu düsen.

Nach einer kurzen Einführung zur Sicherheit in einem Helikopter und der Frage nach unserem Körpergewicht konnte es schon losgehen.

(Das Körpergewicht spielt eine große Rolle beim Platzieren der Fluggäste im Helikopter)

Es war damals unser erster Helikopterflug und ich war doch etwas nervös.

Wir folgten den Makierungen zum Helikopter und durften tatsächlich vorne beim Pilote sitzen!

Warum? Glück gehabt, denn hier waren die deutschen Audio Guides vorne angebracht!

Langsam stiegen wir in die Luft und unter uns wurde alles immer kleiner und kleiner...

Vorne zu sitzen hatte auf jeden Fall den Vorteil, dass wir ungestörte Sicht auf die wunderschöne Landschaft unter uns hatten. Denn Las Vegas lag schon nach kurzer Zeit hinter uns.



Lake Mead

Weit und breit war nur Wüste zu sehen. Aber ganz langsam tauchte vor uns ein See auf, der Lake Mead. Eine unfassbar schöne Türkise Farbe in mitten dieser tristen Landschaft!

Das Tolle am Audio Guide war nicht nur, dass das laute Brummen des Helikopters übertönt wurde, sondern das wir auch mehr von unserer Umgebung lernten.

Der Lake Mead ist ein Stausee, wo der Colorado River vom Hoover Damm aufgestaut wird. Hier befindet sich ein Naturschutzgebiet, außerdem ist es auch ein Erholungsgebiet für viele Bewohner von Las Vegas. Verständlich, denn hier konnte man bestimmt herrlich entspannen! Der See bildet außerdem die Grenze von Nevada und Arizona.





Hoover Damm & Boulder City

Natürlich flogen wir auch über den Hoover Damm und konnten das gewaltige Bauwerk betrachten. 1931-1935 wurde der Damm gebaut und hat sogar einige Todesopfer gefordert.

Der Hoover Damm wurde errichtet, um den Colorado River zu stauen, um z.B. elektrischer Energie zu gewinnen.

Damals wurde sogar für die Arbeiter des Hoover Damms eine Siedlung gebaut, Boulder City. Verrückter weise war dort Verkauf von Alkohol und Glücksspiel strikt verboten, dabei ist die Stadt gerade mal 25 Meilen von Las Vegas entfernt.

Heute ist das Glücksspiel weiterhin verboten, aber der Verkauf von Alkohol ist zugelassen worden.





Canyon & Champagner

Weiter ging der Flug über die Landschaft und auf einmal tauchte er auf: der Grand Canyon!

Mitten durch die Schlucht flogen wir.

Ehrlich gesagt konnte ich nur erkennen, wie riesig diese Schlucht war, indem ich den Größenvergleich von einem anderen Helikopter zur Schlucht sah!

Wir waren dagegen so groß wie Armeisen!

Der Colorado River schlängelte sich unter uns, durch die 1800 Meter tiefe Schlucht.

Dann ganz vorsichtig setzte unser Helikopter zur Landung an.

Wir landeten in einem Indianerreservat. Der Vorteil war: wir ganz allein, abgesehen von den weiteren 4 Insassen unseres Helikopters.

Wir durften uns ein bisschen in der Gegend umschauen und den Canyon bewundern.

Dann gab es ein Glas Champagner, serviert von unserem sehr netten Piloten.

Ein wirklicher Genuss war das Glas in Kombination mit dem Ausblick auf den Fluss.

Wir konnten uns auf eine Bank in den Schatten setzten, denn hier merkte man deutlich die Temperatur der Wüste!








Deinen Helikopterflug buchen bei GetYourGuide*

Viel zu schnell machten wir uns schon wieder auf den Rückweg und wir durften weiter vorne sitzen bleiben! Juhu!

Der Flug dauerte übrigens insgesamt über 90 Minuten.

Daher auch der hohe Preis.(Oder vielleicht wegen dem Champagner? :-D )

Auf dem Rückweg drehte unser Pilot noch eine extra Runde über Las Vegas. Es war zwar tagsüber, aber trotzdem ein bemerkenswerter Anblick!

Wieder heile gelandet fuhr man uns direkt mit der Limousine zurück zum Hotel.

(Vorher wollte man uns natürlich ein Foto andrehen, welches man vor dem Start gemacht hatte. Da unser Pilot aber so nett war, eins gratis von uns am Canyon zu machen, brauchten wir kein überteuertes Bild kaufen!)







Fazit:

Wer sich die Zeit sparen will den Canyon mit dem Auto oder Buß zu besuchen, dem kann ich so einen Helikopterflug nur ans Herz legen.

Es gibt auch mittlerweile Kombination mit dem Skywalk über den Canyon, welchen ich auch gerne damals besucht hätte.

Unsere Tour verlief wirklich reibungslos und es ist bis jetzt mein schönster Flug mit einem Helikopter gewesen. Besonders haben mir die Audio Guides gefallen, da die Flugzeit somit auch sehr unterhaltsam und lehrreich war.

Also worauf wartet ihr noch? Ab in die Luft mit Euch :-D !



Hinweis: Diese Reise habe ich komplett selbst organisiert und finanziert, ohne jede Kooperationen. *Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind.

#LasVegas #Helikopter #Helikopterflug #GrandCanyon

Philippinen-Urlaub-Reise.IMG_3820
☀️🐠🐙Life looks better ᑌᑎᗪEᖇ ᗯᗩTEᖇ 🐢🐟🐡_____________________________________________________ _Die
delfine 12 (1 von 1)
kappadokien 7 (1 von 1)
Nach dem wir in Thailand und Brasilien keine turtle 🐢 gefunden haben wurden wir in Madagaskar mehr
vlcsnap-2019-11-07-18h51m54s128
philippinen-reise

Beliebteste Blogartikel

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com