google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Filmen aus der Vogelperspektive: Unsere Dji Mavic Air Drohne

Aktualisiert: Aug 11



Mittlerweile ist das Internet voll von diesen wunderschönen Aufnahmen aus der Luft.

Und lange haben mein Mann und ich überlegt uns auch so ein Schätzchen zuzulegen.

Da DU auf meinem Blogeintrag gelandet bist, denke ich dir geht es ganz genauso!

Vielleicht kann ich dir helfen, deine Entscheidung zu erleichtern.

Denn bei den netten Preisen und der großen Auswahl muss gut überlegt werden, welche Drohne man sich für den passenden Zweck anschaffen möchte.

Da wir sehr große GoPro Fans sind, hatten wir lange ein Auge auf die GoPro Karma geworfen. Da die Produktion aber eingestellt wurde, schauten wir uns anderweitig um.

Und dann fanden wir den perfekten Reisebegleiter für uns: die Dji Mavic Air! Frisch auf dem Markt.

Eine kleinere Variante der Dji Mavic Pro.




Ein paar Tehnische Daten

(Quelle: Amazon)

  • KUGELPANORAMABILDER MIT 32 MEGAPIXEL ERWEITERN DEINEN HORIZONT: Die DJI Mavic Air macht 25 Fotos in 8 Sekunden und kombiniert sie zu gestochen scharfen Kugelpanoramen mit 32 Megapixeln.

  • KAMERA MIT 3-ACHSIGEM GIMBAL: Die integrierte Kamera der Mavic Air hat einen 1/2.3" CMOS Sensor mit 12 Megapixeln und ein f/2.8 Objektiv mit einer Brennweitenentsprechung von 24 mm, um Fotos und Video in erstklassiger Qualität zu machen.

  • 4K ZEITLUPENVIDEO MIT 100 MBIT/S: Mach faszinierende 4K Videos (30 fps), aufgenommen mit 100 Mbit/s, um jede Sekunde in UHD Qualität festzuhalten.

  • HDR FOTOS: Neue HDR Algorithmen unterstützen dich bei der intelligenten Auswahl der richtigen Belichtungseinstellungen für die gegebenen Lichtverhältnisse.

  • INTERNER SPEICHER: Zusätzlichen zum Micro SD Kartensteckplatz kannst du 8 GB internen Speicher nutzen, um deine Fotos und Videos direkt auf der Drohne zu speichern und dann über ihren USB 3.0 Anschluss (USB‑C) zu exportieren.

  • Gewicht: 430 g

  • Maße (H x B x T; gefaltet): 49 x 83 x 168 mm

  • Maße (H x B x T; einsatzbereit): 64 x 184 x 168 mm

Warum haben wir uns für die Air entschieden?

Natürlich war uns wichtig, dass die Drohne gute Aufnahmen macht, aber einer der Hauptgründe warum wir uns für die Air entscheiden haben, war ihr Gewicht und ihre Größe!

Zudem kommt die leichte Steuerung.

Da wir noch komplett ungeübt waren im Fliegen einer Drohne, wollten wir auch eine simple Steuerung.

Hauptsächlich wollten wir mit der Dji Mavic Air auf unseren Reisen filmen, darum war diese kleine kompakte Drohne einfach perfekt!

Wir können vorwegsagen, dass wir nach 4 Monaten immer noch rundum zufrieden sind mit unserer Air!

Zusammen geklappt passt sie in jede Tasche und ist ca. so groß, dass sie sogar auf einer Handfläche Platz hat!

Combo Paket

Wir entscheiden uns das Combo Paket zu kaufen, indem zusätzliche Akkus enthalten waren, sowie weitere Rotoren und eine Tasche zum Verstauen.




Akku Laufzeit

Die weiteren Akkus sind auch wirklich notwendig, denn einer hält ca. 15- 20 Minuten beim Fliegen! Besonders auf Reisen sind die Ersatzakkus somit undenkbar.

Akkus gehören beim Transport im Flugzeug immer ins Handgepäck wegen der Explosionsgefahr ! Es gibt auch Explosionsgeschütze Akku Taschen zu kaufen.

Mehr zu Einreisebestimmungen findet ihr auf: www.my-road.de


Steuerung Zu der Drohne gehört eine passende Fernsteuerung, an der sich ein Smartphone anschließen lässt. Wir fliegen die Drohne mit unserem Iphone 6 S.

Die App lässt sich schnell herunterladen und installieren. Nach der Konfiguration kann es auch schon losgehen. Die Fernbedingung ist ebenfalls klappbar und nimmt kaum Platz ein! Schade finde ich, dass sie nicht in die kleine Tasche der Drohne passt zum Transport. (Damit der Fernbedingung nichts zustößt, packen wir sie gerne in ein ZIP Beutel, es gibt natürlich auch hier sonst noch Taschen als Zubehör zu kaufen)


Gestensteuerung Die Dji Mavic Air besitz eine Gestensteuerung, mit der es leichter sein soll Bilder aus der Luft zu machen, ohne Fernsteuerung in der Hand. Mögliche Gestensteuerung: starten, verfolgen, fotografieren, filmen, entfernen, nähern und landen. Wir werden uns demnächst intensiver damit beschäftigen!

Start und Landung Vor dem Start muss die Schutzhülle der Frontkamera entfernt werden und die „Beine + Füße" der Drohne werden aufgeklappt. Mit dem Einknopf wird die Drohne gestartet und ist mit einem eigenen WLAN mit der Steuerung verbunden. Mit dem Starten des "Take Off" geht die Drohne hoch und bleibt ca.1,40 Meter über dem Boden schweben. Dann kann es auch schon losgehen mit dem Fliegen.

ACHTUNG: Uns ist der Fehler schon öfters passiert.... VIDEO Starten nicht vergessen! Sonst nimmt die Drohne nicht auf!

Die Video und Foto Tasten befinden sich auf der Fernbedienung. Bei der Landung kann man entweder Manuel entscheiden wo die Drohne landen soll oder man drückt „Coming Home“ und die Dji Mavic Air landet an dem Punkt wo sie gestartet ist! Das tut sie auch, sollte die Verbindung unterbrechen oder der Akku zu schwach werden!

Was, wie wir festgestellt haben, auch funktioniert!


Das Fliegen Die Drohne hat verschiedene Sensoren, auch an der Rückseite, welche Hindernisse in 20 Meter Entfernung messen! Somit besitzt sie eine inteligente Kollisionsvermeidung und lässt sich Nirgends wo gegen steuern! (Was wir sogar getestet haben) Das Steuern in der Luft ist simple, da die Fernsteuerung anzeigt, falls etwas als Störung gilt.

Hier kommt allerdings der einzige Nachteil: Die Dji Mavic Air hat Probleme mit Wind! Bei zu starkem Wind lässt sie sich sehr schlecht fliegen. Durch ihr geringes Gewicht ist sie sehr anfällig.

Auf dem Smartphone leuchten Warnsignale auf. Die Drohne ist dafür aber recht wendig und kann eine Spitzengeschwindigkeit von 70 km/h erlangen! Im Rahmen der EU ist die Reichweite der Drohne auf 2 Kilometer beschränkt. In Deutschland liegt die Beschränkung der Flughöhe bei 100 Metern, aber die Dji Mavic Air lässt sich bis zu 5000 Meter hoch fliegen!

Auch besitzt sie die "Follow me" Funktion, wo eingestellt wird, dass die Drohne eine Person verfolgen soll. Dabei versucht die Dji Mavic Air die Person in die Mitte des Bildes zu platzieren.

Versicherung

Unsere Drohne ist mit versichert in unserer privaten Haftpflichtversicherung.

Pflicht in Deutschland: Die Drohne muss mit Namen und Anschrift des Besitzers markiert werden.


Ausland Wir erkundigen uns vor jeder Reise nach den Bestimmungen unseres Reiselandes auf: www.my-road.de genauso wie nach den Bestimmungen der Fluggesellschaft.

App auf dem Smartphone

Mit der App für das Smartphone lässt sich die Drohne nicht nur steuern, sondern auch Videos und Fotos in komprimierten Format speichern. Automatisch erstellt die App auch ein kleines Video aus den Flügen.

Das folgende Video, habe ich allerdings mit MAGIX Video selbst erstellt:


FAZIT:

Die Vorteile der Dji Mavic Air liegen nun auf der Hand:

- Klein und leicht (Sehr Kompakt) - leichte Steuerung - viele Funktionen - gute Qualität der Aufnahmen

- inteligente Kollisionsvermeidung

Die Nachteile sind

- leicht Windanfällig - nicht sehr lange Akku Laufzeit ( ca. 15-20 Minuten)

Wir sind, wie schon erwähnt, sehr zufrieden mit unserer Dji Mavic Air!

Und freuen uns schon auf weitere Aufnahmen von unseren Reisen aus der Luft!

Vielleicht bist auch du schon bald Besitzer einer Drohne?!


Du hast eine Frage?

Oder vielleicht weitere nützliche Informationen?

Zögere nicht mir zu schreiben:

isytravelyogi@gmail.com

Vielleicht interessiert dich auch:

Nützliche Reisebegleiter- Was packe ich ein?


*Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind.


#DjiMavicAir #Drohne #Video #DrohneDji #Multicopter #Drone

Hi ich bin Isy

Herzlich willkommen auf meinem Blog. 
 

 

Yoga und das Reisen um die Welt, das sind meine Leidenschaften und hier in meinen Blog möchte ich sie mit euch teilen. 

  

Tatsächlich leide ich schon seit jungen Jahren an einer Reiseübelkeit, welche mich dennoch nicht aufhält meine Träume zu leben! 

Mein Motto? WHY NOT! 

  

Zusammen mit meinem Ehemann Mike mache ich die Welt unsicher. Wir sind beide sehr aktive Menschen und lieben es immer wieder Neues zu entdecken und zu erleben. 
 
Du möchtest mehr über mich erfahren? 
Schau doch mal hier vorbei: 

Isytravelyogi-Instagram
Philippinen-Urlaub-Reise.IMG_3820
☀️🐠🐙Life looks better ᑌᑎᗪEᖇ ᗯᗩTEᖇ 🐢🐟🐡_____________________________________________________ _Die
delfine 12 (1 von 1)
kappadokien 7 (1 von 1)
Nach dem wir in Thailand und Brasilien keine turtle 🐢 gefunden haben wurden wir in Madagaskar mehr
vlcsnap-2019-11-07-18h51m54s128
philippinen-reise

Beliebteste Blogartikel

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com