google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0 UA-155086812-1

Namibia Walfischbucht: Unvergessliche Kajaktour mit tausenden Robben

Aktualisiert: Apr 1


Die Walfischbucht in Namibia ist ein unglaublicher Ort, denn hier trifft man auf die wahrscheinlich größte Robbenkolonie der Welt! Und nicht nur dass, hier gibt Flamingos, Pelikane, Delfine und sogar Wale zu sehen.


Wir wollten der Tierwelt der Walvis Bay besonders Nahe kommen und buchten eine umweltfreundliche Kajaktour mitten durch die tausenden Robben! Und ich darf vorwegsagen, dies war unser Highlight während unserer Namibia Rundreise und wir können uns nur aus Herzen empfehlen!


Wissenswertes Walvis Bay


Die Walfischbucht oder Walvis Bay ist eine Hafenstadt an der Atlantikküste von Namibia. Sie befindet sich in der Nähe von Swakopmund und Cape Cross.

Bekannt ist die Walfischbucht für die Lagune mit dem Vogelschutzgebiet und den großen Robbenkolonien, sowie für die großen pinkfarbenden Salzfelder oder Salzbecken.



Klima

Die Temperatur ist das ganze Jahr über mild an der Walfischbucht.

Zwischen 16 und 20 Grad Celsius.


Karte:

Unsere Kajaktour


Die Kajatour fanden wir über GetYourGuide* und haben sie vorab von Deutschland aus schon gebucht.

Der Treffpunkt wurde uns per E-Mail zu gesendet und musste früh am Morgen stattfinden, damit das Wasser noch schön ruhig ist.

Denn ab Mittag wurde es windiger an der Walfischbucht und das Wasser somit unruhiger!

Gebucht über: GetYourGuide*
Preis pro Person 50 €


Unser Guide war wirklich sehr freundlich und sammelte uns wie versprochen am Treffpunkt ein. Die Kajaks befanden sich auf einen Anhänger seines Geländewagens.

Zunächst fuhren wir raus aus der Stadt in Richtung der Halbinsel Pelikan Point, durch das Naturschutzgebiet hindurch und an den Salzbecken vorbei.



Flamingos und Pelikane

Im sanften Morgennebel konnte man schon die rosa Farbenden Flamingos im Wasser auf Nahrungssuche sehen. Unser Guide erklärte uns, dass es zwei Arten von Flamingos gab. Man konnte den Unterschied tatsächlich am Gefieder und Schnabel erkennen. Er erklärte uns auch, warum die Flamingos und auch die Pelikane ihre pinke Farbe bekamen. Sie ernährten sich von den Krabben im Wasser, diese wiederum von den pinkfarbenen Algen. (Nebenbei gemerkt sind Pelikane erstaunlich große Tiere!)


Robbenkolonien

Unser Guide erklärte uns ebenfalls, während er mittlerweile die feste Straße verlassen hatte und mit uns über die Dünen und den Wüstensand fuhr, dass hier an der Walvis Bay wahrscheinlich die größte Robbenkolonie der Welt wohnt.

Über 60.000 Robben lebten auf dieser Halbinsel!

Und soll ich euch was verraten? Ich glaubte ihn sofort, nachdem wir die ersten Gruppen aus dem Auto erspähen konnten.

Mitten im orangen Wüstensand lagen sie: Robben! Tausende, unzählige Robben! Große Tiere und auch kleine Babys!


Mutternatur konnte man leider auch sehr gut während unserer Fahrt erkennen, denn einige Robben Babys lagen tot im Sand und dienten den Schakalen als Futter.


Die Robben kuschelten sich in Grüppchen zusammen und unser Guide erklärte uns, dass die Tiere sich somit warm hielten. Die kleinen Babys gingen noch nicht tief ins Wasser, da ihre Körpertemperatur zu stark sinken würde.


Sobald das Auto in die Nähe der Kolonie kam, fingen die Robben an zu blöken wie eine Herde von Schafen und rannten Richtung Küste!


Robbenkolonie

Neu: Yoga und Pilates Live Kurse über Zoom!





Kajak fahren


Unser Guide parkte sein Auto an der Nähe der Küste, ein wenig entfernt von den Robben und wir waren fast bereit loszulegen.

Bevor es in die Kajaks ging, bekamen wir zunächst wasserabweisende und wärmende Kleidung, sowie eine Schwimmweste.

Wasserabweisende Kleidung
Unser Kajak für zwei Personen

Dann war es endlich so weit, wir hüpften in unser Kajak und es ging ab ins Wasser. Die Kleidung war wirklich angenehm warm und bequem.


Wir paddelten los und es ging an der Küste entlang zu ersten Robbenkolonie. Unser Guide erklärte uns, wir sollten schön langsam paddeln, um die Robben nicht zu erschrecken. Die Tiere würden sich schnell an uns gewöhnen und neugierig werden.


Wir sollten aufpassen, dass keine Robbe ins Kajak hüpft und wir umkippen (Ja hat er wirklich gesagt!) und wenn die Tiere immer neugieriger werden kann man ihnen das gelbe Paddel hinhalten und sie spielen damit.

Ich war wirklich etwas nervös als wir den Tieren immer näher kamen. Nicht weil ich Angst vor dem Wasser oder vor den Robben hatte, sondern weil ich gespannt auf die Reaktion der Tiere war!



Zunächst waren die Robben irritiert von uns und sie umrundeten das Kajak skeptisch aber neugierig. Und dann ging es los! Die hunderten von Robben im Wasser sprangen um uns herum und schauten uns neugierig an. Es war unglaublich! Ich kann dieses Gefühl gar nicht wirklich beschreiben!

Wasser spritze uns entgegen, als die Tiere aus dem Wasser sprangen! (Keine Zirkusshow der Welt konnte dieses Gefühl erzeugen!)

Ich wollte gar nicht mehr weg von den Robben! Wir paddelten langsam weiter, während unser Guide voran ruderte, um nach Delfinen Ausschau zu halten.


Später erkälte er uns, dass das Wasser direkt an der Küste an manche Stellen sehr tief war (bis zu 40 Meter) und das es manchmal vorkommen konnte, das ein Wal neben dem Kajak auftauchte. (wie unglaublich ist das bitte?)

Wir hatten aber Pech, denn wir trafen weder Delfine noch Wale auf unserer Fahrt. Ich war aber nicht enttäuscht! Die Robben haben mich genug fasziniert mit ihrer süßen spielerischen Art.

Immer, wenn wir näher an die Küste kamen, blökten die Tiere und robbten aufgeregt davon. Es sah aus wie eine Massenpanik, um ehrlich zu sein. Aber das war immer nur für drei Sekunden, dann beruhigten sich die Tiere wieder.


Es waren einfach so viele! Unfassbar!

Ich hätte noch stundenlang weiter paddeln können, aber die Zeit ging vorüber rund wir mussten zurück zum Wagen, denn man spürte schon langsam den Wind auf der haut!

Am Auto wartete Kaffee und Gebäck auf uns und sogar die Sonne kam hinter der Wolkendecke heraus! Ich war einfach überglücklich!



Ein kleines Video für Euch:



Pin it on Pinterest:


Pink Salt Lakes/ Salzfelder


Auf dem Rückweg zur Stadt fuhren wir an den Salzbecken vorbei. Unser Guide erklärte, dass auch die Salzgärten eine pinke Farbe hatten, aufgrund der Algen im Wasser.


Wir fragten höflich, ob es möglich wäre kurz anzuhalten für ein Foto. Das war kein Problem! Und der Stopp lohnte sich, denn so eine Aussicht hatten wir auch noch nie.


Riesige Salzbecken mit dunklem pinken Wasser und einer weißen Salzkruste? Wann hat man schon mal die Möglichkeit so etwas zu bestaunen!


Pinke Salzbecken / pink salt lakes

Weitere Unternehmungen


1. Allrad-Wüstentour zur Sandwich Harbour Bay*

Entdecken Sie eine einzigartige Landschaft mit beeindruckenden Sanddünen, die direkt an den Ozean grenzen. Erkunden Sie die Hügellandschaft mit einem Geländewagen und erfahren Sie mehr über die Tiere, die in dieser rauen Umgebung leben.


2. Halbtagestour nach Swakopmund*


Entdecken Sie die Architektur, Denkmäler und Geschichte von Swakopmund mit ihren deutschen Einflüssen. Entdecken Sie die Dampflokomobil Martin Luther, die Kristall Gallerie und weitere Highlights der schönen Küstenstadt.


3. Big 5 der Meere Tour im Luxus-Katamaran*


Unternehmen Sie eine Katamaran-Tour und halten Sie Ausschau nach den "Big 5 des Meeres": Walen, Delfinen, Mondfischen, Lederschildkröten und Seerobben. Genießen Sie einen entspannten Morgen auf See mit Erfrischungen und Snacks.

Unterkünfte


Wir haben spontan nach unserer Kajaktour ein Apartment bei booking.com* gebucht, was wir wirklich sehr empfehlen können! Die Besitzerin war eine liebe ältere Dame mit drei riesigen Labradoren! Das Apartment war groß und sauber!


Apartment: Meransha Self Catering CC*


Es gibt nur einen Campingplatz an der Wahlfischbucht, aber es war sehr windig, daher haben wir uns für das Apartment entscheiden.


Natürlich gibt es auch tolle Hotels am Wasser! Weiter Unterkünfte findest du hier bei booking.com*



Restaurants Empfehlung


Wir haben unseren Guide nach einem guten Restaurant gefragt und er hat uns THE RAFT empfohlen.

Ein tolles Lokal, gebaut auf einem Holzsteg im Wasser mit Blick aufs Meer! Das Essen war fantastisch und das Ambiente ebenfalls. Wir können es ebenfalls nur weiterempfehlen.


Wir haben uns an der Küste für Meeresgerichte entschieden.
The Raft



Unsere gesammte Reiseroute als Selbstfahrer findest du hier:

Mit allen Tipps, Kosten und Unterkünften in Namibia!


Nützliche Tipps für eine Reise nach Namibia


Einpacken:


Adapter (Achtung Namibia hat einen eigenen Adapter!!!)*

Mückenschutzspray*

bite away Hitzestab*

Safarikleidung

Falltbarer Rucksack*

Packwürfel* (super zum Verstauen im Auto)

Wanderschuhe

Sonnencreme

Powerbank*

Hier findest du meine nützlichsten Reisebegleiter!
Tipps für deine Safari in Afrika

Fazit:


Ich kann es nur noch einmal wiederholen, dass mir die Walfischbucht besonders gut gefallen hat und auf einer Namibia Rundreise nicht fehlen darf!

Die Kajaktour war absolut unbeschreiblich und unvergesslich.

Jeder Tierfreund wird hier auf seine Kosten kommen. Landschaftlich sind die Dünen um die Walfischbucht herum auch sehr imposant, genauso wie die Salzbecken mit ihrer pinken Farbe!


Du hast eine Frage oder einen Kommentar? Zögere nicht mir zu schreiben.


Isytravelyogi@gmail.com


Gute Reise, Deine Isy




Für mehr Inspirationen folge mir doch auf Instagram und Pinterest.

Ich würde mich freuen.




*Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind.

Hi ich bin Isy

Herzlich willkommen auf meinem Blog. 
 

 

Yoga und das Reisen um die Welt, das sind meine Leidenschaften und hier in meinen Blog möchte ich sie mit euch teilen. 

  

Tatsächlich leide ich schon seit jungen Jahren an einer Reiseübelkeit, welche mich dennoch nicht aufhält meine Träume zu leben! 

Mein Motto? WHY NOT! 

  

Zusammen mit meinem Ehemann Mike mache ich die Welt unsicher. Wir sind beide sehr aktive Menschen und lieben es immer wieder Neues zu entdecken und zu erleben. 
 
Du möchtest mehr über mich erfahren? 
Schau doch mal hier vorbei: 

Isytravelyogi-Instagram
3DCD152D-A146-4A35-BE02-0A5E321E0EAE.png
Live-Kurse-Yoga-Pilates-Zoom-online.png
Philippinen-Urlaub-Reise.IMG_3820
☀️🐠🐙Life looks better ᑌᑎᗪEᖇ ᗯᗩTEᖇ 🐢🐟🐡_____________________________________________________ _Die
delfine 12 (1 von 1)
kappadokien 7 (1 von 1)
Nach dem wir in Thailand und Brasilien keine turtle 🐢 gefunden haben wurden wir in Madagaskar mehr
vlcsnap-2019-11-07-18h51m54s128
philippinen-reise

Beliebteste Blogartikel

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com