google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0 Dominikanische Republik: Halbinsel Samaná, der karibische Traum!

Dominikanische Republik: Halbinsel Samaná, der karibische Traum!

Aktualisiert: Feb 4


Reisebericht Samana, Dominikanische Republik

Palmen wo das Auge auch nur hinsieht, tropischer Regenwald und weiße Traumstrände! Willkommen auf der dominikanischen Halbinsel Samana! Für mich stand nach unserem Aufenthalt dort fest: Dieser Ort ist ein absoluter Geheimtipp! Ein Paradies auf Erden, versprochen!

15 Tage All-inclusive-Hotel Urlaub in Las Galeras? Als ich das Schnäppchen bei www.ab-in-den-urlaub.de buchte, für 1050 € pro Person dachte ich mir nur, hoffentlich wird uns das nicht zu langweilig... Aber ich kann vorweg schon mal sagen, das Langeweile niemals bei uns aufkam! :)

Halbinsel Samana

Samana ist eine Halbinsel und liegt im Nordosten der Dominikanischen Republik. Die Hauptstadt ist Santa Barbara de Samana und der berühmteste Ort ist das Naturschutzgebiet Los Haitis. Bekannt ist die Halbinsel Samana ebenfalls für ihre Natur, tropisch und grün, und ihre Traumstrände. Ebenfalls eine Besonderheit ist das von Mitte Januar bis Mitte April die Buckelwale sich dort für ihre Paarung treffen! Leider haben wir diesen Zeitraum verpasst, da wir von Mitte Oktober bis Anfang November auf Samana waren.




Grand Paradise Samana



Pin it bei Pinterest:




Beste Reisezeit und Anreise

Die Regenzeit auf Samana in der Dominikanischen Republik beginnt Anfang Juni und endet im Oktober. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Mai, da fällt am wenigsten Regen und es gibt auch die Chance die Buckelwale zu sehen. Samana ist generell sehr tropisch und feucht, daher auch diese fantastische grüne Natur! So viele Palmen wie dort habe ich selbst auf den Philippinen nicht gesehen! In den 15 Tagen, die wir dort verbracht hatten, haben wir zwei Regentage gehabt. Ansonsten Traumwetter mit eventuell kurzen Regenschauern von ein paar Minuten!

Info: Währung in der Dominikanischen Republik: Peso DOP


Samana, Las Galeras


Flughäfen

Wir sind von Düsseldorf direkt mit Eurowings zum Internationalen Flughafen von Samana geflogen in ca. 9 Stunden. Von dort ging es mit dem Bus nochmal 1,5 Stunden zu unserem Hotel in Las Galeras. Es gibt auch die Möglichkeit nach Santo Domingo zu fliegen von Deutschland aus, allerdings dauert die Busfahrt nochmal 3–4 Stunden zum Hotel.


Las Galeras Playa Grande


Grand Paradise Hotel Samana

Zwei Wochen all-inclusive in der Karibik, wenn das nicht einfach nach Urlaub klingt!

Und, obwohl mein Mann und ich ja eher sonst Rundreisen bevorzugen haben wir uns auf diesen Urlaub in Samana sehr gefreut. Das Grand Paradise Hotel Samana schaute im Internet schon sehr vielversprechend aus. Und wir wurden vor Ort nicht enttäuscht!

Es wirkte alles frisch renoviert und das Essen, so wie die Getränke waren fantastisch. Der Hotelstrand hat mich sofort in seinen Bann gezogen mit der grünen Wiese, dem weißen Sand und den unzähligen Palmen! Das ganze Hotel hat eine tolle Atmosphäre und das Personal war stets freundlich und hilfsbereit!

Es gibt verschiedene Arten von all-inclusive Möglichkeiten im Grad Paradise Hotel Samana.

Grand Paradise Hotel Samana (Drohnenaufnahme)

Das wussten wir vorher gar nicht und als man uns am Empfang ein schwarzes Bändchen am Handgelenk befestigte, ahnten wir nicht das wir bei unserem Reiseschnäppchen für 1050 € sogar Premium gebucht hatten!

Das Hotelmanagement klärte uns dann am nächsten Tag auf. Die Vorteile bei Premium war nicht nur das kostenlose WLAN und renovierte Zimmer, sondern auch das Benutzen des Premium Poolbereichs und Poolbar, sowie Bier auf dem Zimmer im Kühlschrank. Das Hotelmanagement fragte uns, ob wir nicht gerne auch den Cooee Select Bereich nutzen möchten und gab uns ein Upgrade. Das Cooee Select hat nochmals einen eigenen Bereich am Strand mit Liegen, Bar und Pool. Außerdem ein weiteres Buffet mit FANTASTISCHEN Snacks und Bestellmöglichkeit von Sandwiches, Wraps und Salaten.

Ich kann von Herzen sagen: Der Cooee Select Bereich hat mich umgehauen!

Zusätzlich zum Buffet hat das Hotel 4 Restaurant Möglichkeiten, die reserviert werden müssen. Italienisch und See Food, sowie Sushi und Teppanyaki Showcooking. Die letzteren beiden waren unglaublich lecker!!!!! Jeden Freitagabend gibt es für die Cooee Select Gäste ein BBQ am Strand! Was soll ich sagen? Wir waren wirklich im Paradies gelandet!


Weitere Vorteile der Cooee Select Buchung ist ein Safe Schlüssel und das man auch beim Buffet in einem anderen (nicht so überfüllten Bereich) sitzen darf. So kommt es unweigerlich dazu, dass man sich mit den anderen Select Gästen unterhält und sich anfreundete, was wie wir fanden, ein absolut toller Nebeneffekt war! Wenn du mit dem Gedanken spielst nach Samana zu fliegen, ich kann dieses Hotel und den Cooee Select Bereich nur weiterempfehlen!


Grand Paradise Hotel Samana, Strand


Hotel Strand

Am Strand vom Grand Paradise Hotel in Samana gibt es neben den unzähligen Palmen, natürlich auch die Möglichkeit für alle Gäste Getränke an der Bar zu bestellen und zur Mittagszeit gibt es auch ein Buffet. Abends verwandelt sich das Buffet in ein Restaurant, entweder ein italienisches oder ein See Food Restaurant. Immer im Wechsel.

Wenn man vom Land aus schaut und nach rechts läuft, gibt es dort auch eine Tauchschule (mit der wir tauchen waren) und für alle Schnorchler gibt es das Aquarium. Ein abgesperrter Bereich im Wasser wofür allerdings Eintritt genommen wird. Kanus können kostenlos eine Stunde am Tag ausgeliehen werden.


Nach ein paar Minuten Fußmarsch am Strand, ist dort wirklich niemand mehr und ihr könnt den Hotelstrand sogar ganz einsam genießen!

Am rechten Ende haben wir auch zweimal Schildkröten im Wasser sehen können! Läuft man etwas weiter, kommt eine Wiese voller Palmen auf denen auch ein paar Pferde ab und zu grasen. Diese Pferde sind nicht angebunden, daher nicht wundern. Einige dieser Tierchen gehören zu Rudys Rancho, welche sich vom Hotel ca. 10 Minuten entfernt befindet.


Strand Grand Paradise Samana

Grand Paradise Samana Strand

Grand Paradise Samana Strand

Kennst du schon meine persönliche umweltfreundliche Yogamatte?








Aktivitäten und Ziele im Umkreis


Rudys Rancho

Beginnen möchte ich bei der Vorstellung der Aktivitäten in Las Galeras mit einem meiner Favoriten: Einen Ausritt mit Rudy von Rudys Rancho. Wir haben Rudy zufällig am Strand getroffen, welcher uns direkt von einem Ausritt am Strand mit Besuch einer Höhle überzeugen konnte. Mein Mann Mike und ich haben nur geringe Reiterfahrung und saßen schon ca. 10 Jahre nicht mehr auf einem Pferd! Aber das ist wirklich kein Problem gewesen. Schon nach ca. 5 Minuten haben wir genau verstanden, was wir tun müssen, um die Richtung zu ändern oder stehenzubleiben. Rudys Ranch gefiel mir besonders gut, da die süßen Pferde tatsächlich einfach frei herumliefen. Nicht nur auf dem Grundstück, sie gingen auch an den Strand oder sogar ins Wasser :-D


Ausritt am Strand

Rudys Rancho, Las Galeras Samana

Der Ausritt selbst ging ca. 2,5 Stunden und zusammen mit Rudy ging es an der Ranch los, direkt an den Strand.

Und innerhalb von kürzester Zeit (es war wirklich so) sagte ich zu Mike: "Ich will nochmal!″ (Während wir noch unterwegs waren! Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Das kann ich nur bestätigen. Wir galoppierten an den Traumstränden entlang, genossen zwischendurch noch eine Kokosnuss auf dem Pferd und gelangten dann zu der versprochenen Höhle. Auf dem Weg erklärte uns Rudy viel über die Pflanzen, die wir trafen. So probierten wir z.B. das erste Mal eine frische Guave vom Baum. An der Höhle ging es dann runter vom Pferd, diese warteten fröhlich grasend auf uns.


Reiten im Paradies

Die Höhle selbst war viel beeindruckender als ich erwartet hatte. (Von allen Höhlen während unseres Aufenthaltes auf Samana gefiel mir diese am besten!) Sie war ganz natürlich mit Ranken und einer Kammer voller Fledermäuse! Unzählige Fledermäuse schwirrten über unsere Köpfe hinweg! Auf dem Rückweg ritten wir durch einen kleinen Regenwald, was genauso viel Spaß machte wie am Strand zu galoppieren.


Zurück an der Ranch angekommen war ich hellauf begeistert von diesem Ausritt! Auch für Kinder kann ich es nur empfehlen! Du hast keine Reitkenntnisse? Kein Problem, die hatten wir wie gesagt auch nicht! Warum ich diesen Ausritt auch nur empfehlen kann, wir durften Rudy und seine Familie etwas näher kennenlernen und können nur sagen, dass dies sehr liebe Menschen sind! Daher ist ein Ausritt bei Rudys Rancho der beste Tipp, den ich euch geben kann!

Preis für die 2,5 Stunden 45 Dollar pro Person ( ca. 41 €)



Instagram: @rudysrancho


El Cabito

Läuft man weiter vom Hotel nach rechts Richtung Rudys Rancho werdet ihr vorher ein kleines Schild Richtung El Cabito finden.

Dies war ein Tipp, den wir mehrfach bei Instagram bekommen haben. Und diesen Tipp möchte ich euch auch weiter geben!

Das El Cabito ist ein Restaurant und Bar mit einer unglaublichen Aussicht!

Die Cocktail-Preise sind okay, das Beste ist wirklich der Blick an der Klippe aufs Meer! Man läuft allerdings ein gutes Stück bis dorthin und einmal standen wir Vormittags vor verschlossener Tür. Daher mein Rat geht erst ab Nachmittags zum El Cabito und vielleicht direkt mit mehreren Leuten. Wir haben den Sonnenuntergang dort genossen und sind dann im Dunkeln zu fünft zurückgelaufen. Über uns waren unzählige Sterne zu sehen!



El Cabito, las Galeras Samana


Las Flores Biergarten

In der Nähe von Rudys Rancho befindet sich der Las Flores Biergarten, betrieben von Rudys Bruder.

Dort kann man ebenfalls ein Bierchen mit herrlicher Aussicht genießen.

Im Las Flores herrscht eine tolle Atmosphäre und die Gastgeber sind wirklich unglaublich freundlich. Tipp: Ein Gläschen einheimischen Schnaps probieren, den Mamajuana!


Aussicht Biergarten las Flores



Playa Grande


Geht man nun vom Land aus gesehen nach links aus dem Hotelgelände heraus kommt man auf direktem Wege zum Playa Grande. Hier trifft man auf kleine Souvenir Stände und Bars am Strand. Der Strand ist einfach fantastisch, denn er ist schön lang zum Spazieren mit weißem Sand und vielen Palmen. Hier findet man auch nicht viele Menschen.

Auch Touren könnt ihr hier buchen, Z.B. wartet dort bestimmt der nette Juan sau Billig auf euch.

Die Preise für Ausflüge sind im Hotel unglaublich teuer. Bei Juan kostet die Tour schon viel weniger.


Wir sind allerdings bis nach Las Galeras in die Stadt gelaufen um unsere Touren bei Sunshine Holiday von zwei deutschen Auswanderern Marcel und Diana zu buchen. Diese Touren sind in kleineren Gruppen von maximal 10 Personen.



Playa Grande, Samana

Las Galeras

Playa Grande

Las Galeras

Am Ende vom Playa Grande kann man nun der Straßen folgen und man gelangt in die kleine feine Stadt Las Galeras. Ehrlich gesagt war hier nie viel los, als wir im Oktober da waren, es gibt aber dennoch ein paar Souvenirs Geschäfte, Restaurants und Supermärkte. Und wie gesagt findet man auch hier das Office von Sushine Holiday für Tour Buchungen. Wir haben zwei Touren bei Marcel gebucht. Mehr dazu im folgenden Beitrag.


El Limon und Samana Tagesausflug

Unsere erste gebuchte Tour ging vom Hotel morgens gegen 08.30 Uhr los und wir fuhren tatsächlich nur zu viert in Richtung Wasserfalle El Limon. Vorher machten wir einen kleinen Halt bei einer einheimischen Zigarren Dreherei.

Hier zeigte uns eine nette Dame, wie die Zigarren gedreht wurden. Jeder durfte auch einen Zigarillo mit Geschmack probieren. Die Männer kauften sich hier ein Paket von den Zigarren. 50 € für 10 Stück.


Zigarrendreherei

Weiter ging dann die Fahrt endlich zum berühmten Wasserfall El Limon.

Bei dieser Tour wanderten wir (in Gummi Stiefeln) ca. 45 Minuten mit einem lokalen Guide zum Wasserfall hin. Es gibt auch die Möglichkeit hier mit dem Pferd zum Wasserfall zu reiten durch den Regenwald, allerdings hat uns Marcel von Sunshine Holiday davon abgeraten, da die Tiere dort wirklich nur als Nutztier behandelt werden.

Als wir am Wasserfall El Limon angekommen waren, hatten wir super viel Glück, denn wir waren so gut wie alleine!

Schnell sprang ich ins Wasser, um mir dieses wunderschöne Naturschauspiel vom nahen anzusehen. Irgendwie hat der Wasserfall etwas Besonderes! Ich fand ihn definitiv wunderschön. Auch als die anderen Touristen eintrudelten. Der Wasserfall hatte allerdings nicht so viel Wasser, da die Monate davor es sehr heiß war und wenig Regen gab. Nach unserem erfrischenden Bad ging es wieder zurück zu Fuß durch den Regenwald. Anschließend gab es ein einheimisches Mittagessen: Reis, Bohnen und Hähnchen.



Drohnenansicht El Limon, Samana

Wasserfall El Limon

Weiter ging die Fahrt zur Hauptstadt Samana für einen Besuch auf den Markt. Dort überraschte uns leider der Regen, allerdings muss ich sagen hat Samana auch nicht viel zu bieten.

Bevor wir wieder am Hotel endeten, machten wir noch einen Halt an einem kleinen Geysir. Das fand ich tatsächlich sehr spannend und schön anzusehen. Auch die kleinen Hundewelpen vor Ort waren zuckersüß.


Fazit von unserer Tagestour? Also ich kann an Sunshine Holiday nichts aussetzten. Marcel ist wirklich ein netter und bemühter Mann.


Aber Mike und ich haben wieder festgestellt das wir doch gerne alleine unterwegs sind und nicht geführt. Jedoch ist das nur unsere Lieblingsoption, wer von euch nach Samana reist und gerne in einer kleinen Gruppe eine nette geführte Tour machen möchte ist dort sehr gut aufgehoben. (Die Touren in den Hotels sind einfach Massenabfertigung)

Tipp: Den Wasserfall El Limon kann man auch gut mit dem Auto oder Quad erreichen


Preis: 49,00 € pro Person


Samana, Stadt


Los Haitis und Bacadi Insel Tagesausflug

Unsere zweite Tagestour ging ebenfalls mit Sunshine Holiday zum berühmtesten Ort von Samana, dem Nationalpark Los Haitis. Wir wurden zu insgesamt zu Acht wieder früh um 08.00 Uhr am Hotel abgeholt und führen erstmal nach Samana in die Stadt zum Bootanleger. Dort ging es dann zusammen mit unserem Guide auf das kleine Boot und direkt in Richtung Nationalpark Los Haitis. Ich muss gestehen, wir konnten vom Weiten schon, die dicken und dunklen Regenwolken sehen. Meine Hoffnung war das wir nicht dort hinfahren würden, aber naja falsch gedacht! Wir kamen noch recht trocken am Nationalpark an und betrachteten die kleinen grünen Inseln. Auch hier muss ich ehrlich sein und sagen (kann natürlich auch am Regen gelegen haben) aber beeindruckt hat mich der Nationalpark nicht. Nachdem wir schon in Brasilien, Vietnam und Philippinen waren, war dieser Ort eher enttäuschend.


Los Haitis, Mangroven

Vogelinsel Los Haitis


Wir gingen an Land, um eine Höhle zu besichtigen. Dort gab es ein paar Höhlenmalereien zu sehen und der Guide erzählte uns viel von der Geschichte Samanas. Weiter ging es zur bekannten Vogelinsel im Los Haitis. Es war eine Insel völler Vögel, okay für uns auch nicht so das Highlight. Dann ging es in die Mangroven hinein mit dem kleinen Boot, da kommt der große Katamaran z.B. nicht hin. Und gerade als es interessant wurde, kam ein riesiger Regenschauer und wir verabschiedeten uns vom Los Haitis.

Weiter ging es, aber der Sonne entgegen zur berühmten Bacardi Insel ( Isla Cayo Levantado).


Bacardi Insel, Isla Cayo Levantado

Sie ist so benannt, weil unter anderem auch Bacardi eine Werbesendung dort gedreht hat. Wir kamen der Insel immer näher und auch der Sonne! Endlich! Und als wir anlegten, waren wir schon direkt an einem weiteren Werbespot! Wer kennt nicht die Raffaelo Werbung mit dem kleinen Steg und der Frau mit dem weißen Hut? Genau diese wurde dort gedreht.

Auf der Insel gab es erstmal Mittagessen als Buffet. Dies war ein bisschen trocken aber dennoch lecker. Besonders gut gefiel mir und Mike die frische Ananas mit Pina Colada gefüllt! Super lecker! Der beste Pina Colada den wir je hatten! Was mir nicht so gut gefallen hat, waren die vielen Tische nebeneinander. Hatte etwas von Kantinenessen auf einer Insel.

Anschließend hatten wir fast drei Stunden Zeit die Insel zu genießen. Wir nahmen eine Strandliege für 100 Peso pro Person. Das Wasser war wunderschön klar und der Strand tatsächlich herrlich.

Wir hatten viel Negatives im Vorfeld von diesem Touristenspot gehört und waren daher sehr positiv überrascht!

Uns persönlich gefiel die Bacardi Insel besser als der Nationalpark! Auch war es interessant den anderen Besuchern am Strand beim Foto schießen zu beobachten (Hihi)




Bacardi Insel

Anschließend gab es noch einen Halt an einem Strand gegenüber auf ein Bier (Inklusive). Dort sollte angeblich das dominikanische Leben stattfinden. Merengue Musik und Tanz. Wir waren aber ganz alleine!

Übrigens war die Bootsfahrt zurück sehr holperig auf dem Wasser. Einige von unseren Mitfahrern klagten am nächsten Tag über Rückenschmerzen. Daher muss ich euch sagen, falls ihr Beschwerden habt, ist es vielleicht doch besser diese Tour mit einem großen Katamaran (bis zu 40 Leute) zu machen.


Preis: 59 € pro Person

Fazit: Wie schon erwähnt hat uns der Nationalpark nicht umgehauen. Aber von der Bacadi Insel und dem Pina Colada waren wir positiv überrascht.


Playa Playita

Der kleine Strand Playa Playita ist nicht mehr weit entfernt vom Playa Grande. Wir haben dort bei unseren Tauchgängen kurz gehalten, um ein paar weitere Taucher und auch unseren Tauchguide abzuholen, dort ist uns, dann aufgefallen wie schön dieser Strand ist. Hier ist alles sehr entspannt und es besuchen viele Einheimische den Strand. Wir sind zu Fuß dort hin gelaufen, mussten dabei aber öfters nach dem Weg fragen bis wir endlich ankamen. Aber das Wasser dort? Traumhaft schön. Der Strand ist wirklich einen Besuch wert! Wenn Ihr nicht laufen möchtet, kommt man auch mit einem Auto, Quad oder Taxi dorthin.

Oder per Pferd, denn bei unserem Ausritt mit Rudy sind wir auch dort gewesen.


Playa Playita

Playa Palyita

Playa Playita


Quad Tour

Nun möchte ich euch von unserem zweiten Highlight berichten. Welches auch wieder aufgrund von Rudys Bemühungen stattfand. Denn aufgrund der Wellen konnte unser Tauchboot nicht raus fahren und Rudy organisierte uns über einen Freund ein Quad für einen ganzen Tag. Vollgetankt für 70 €. Wir starteten unsere Tour mit Freude, denn wir hatten uns zwei weitere Strände auf die Liste gesetzt, welche wir erkunden wollten: Playa Rincon und El Valle.



Tipp: wer sich nicht traut alleine mit dem Quad über die Halbinsel zu düsen, der kann auch eine geführte Tour bei Sunshine Holiday buchen.

Die wenigen Straßen, die es gab, waren allerdings super ausgebaut und wir mussten unsere Offline Karte von Google Maps kaum verwenden.




Playa Rincon

Er zählt zu den schönsten Stränden weltweit und wir haben nur Gutes über ihn gehört, den Playa Rincon. Als wir allerdings mit unserem Quad dort ankamen (Der Weg war wunderbar einfach gewesen) genossen wir erstmal mit dem Quad durch die Palmen zu düsen. Der Strand selbst war sehr verlassen als wir ankamen, vom Land ausgesehen waren wir ganz links. Dort gab es ein paar kleine Bars und auch den berühmten Fluss Caño Frío mit dem Süßwasser und den Mangroven. Der Strand selbst war leider durch hohen Wellengang die Tage zuvor mit Algen und Seegras überspült worden. Leider, denn ich glaube sonst wäre es wirklich ein Traumstrand gewesen. Ich genoss dennoch eine kurzen Plansch im Fluss und wir tranken ein kühles Bier bevor die Fahrt weiter ging. Denn normalerweise ist dieser Teil des Strandes mit Menschen gefüllt, das der kleine Fluss eine Art Hauptattraktion dort ist.


Playa Rincon



Süßwasserfluss Playa Rincon




El Valle

Ein Strand der uns umgehauen hat und uns im Hotel als Tipp gegeben wurde, war der El Valle.


Er ist kein klassischer Traumstrand, denn hier gibt es keinen weißen Sand, eher schimmert er goldbraun. Aber die grüne Urwald Kulisse drumherum hat uns die Sprache verschlagen!

Kaum Leute waren hier und schon der Weg durch zum Strand hin durch die vielen Palmenwälder war sagenhaft. Ich saß hinten auf dem Quad und konnte nur staunen. Am Strand selbst gönnten wir uns eine Kokosnuss und setzten uns mit Blick aufs Meer unter eine Palme. Wir hüpften in die Wellen am Strand (Vorsicht Strömung) und aßen dort auch noch unser Mittagessen. Es war herrlich! Als wir kurz nicht aufpassten, waren unsere Kokosnüsse von Hühnern umzingelt.

Ich hätte noch länger bleiben können, aber da wir vor Einbruch der Dunkelheit zurück sein wollten, mussten wir diese kleine Idylle leider verlassen. Ein absoluter Tipp von uns!


El Valle





Tauchen

Wir buchten unsere Tauchausflüge direkt in der Tauchschule Scuba Libre im Hotel. Doch dieser arbeitet mit einer weiteren Tauchschule im Ort las Galeras zusammen.

Tauchspots Samana, Las Galeras Scuba Libre Divers

Es gibt nur zwei Boote, beide sind nicht sonderlich groß und Tauchausrüstung war eher okay. Insgesamt konnten wir nur 4 Tauchgänge machen, da uns sonst das Wetter immer einen Strich durch die Rechnung machte. Einmal war es der regen und andere male der Wellengang. Mit den kleinen Booten rauszufahren war da einfach zu gefährlich. Die ersten beiden Tauchgänge waren sagen wir mal ganz in Ordnung. Wir sahen zwei Rochen die sich im Sand einbuddelten, aber ansonsten sahen wir viel Sand. Wenig Korallen und sehr wenig Fische. Das Wasser war 29 Grad warm! Die Sicht war recht gut , dennoch war es kein Vergleich zum indischen Ozean oder zu den Philippinen wo wir vorher tauchen waren.

Ammenhaie sind die größten Unterwasserlebewesen hier (außer zur Zeit der Buckelwale), aber leider bekamen wir keinen zu Gesicht.

Sandkasten tauchen nannte es das nette Pärchen, was mit uns unterwegs war.

Tauchen Las Galeras, Samana

Dennoch buchten wir einen zweiten Ausflug und fuhren recht weit mit dem kleinen Boot raus aufs Meer an den Klippen vorbei. Diese sahen schon vom Boot aus betrachtet gigantisch aus. Und Unterwasser war es ein absolut traumhafter Anblick!

Hier an dem Tauchspot Piedra Bonita sahen wir viele verschiedene Rochen, riesige Krabben und Muränen in den Felsen und schwammen in 35 Metern Tiefe durch die Canyons hindurch. Das war schon ein tolles Erlebnis.

Samana ist kein klassisches Tauchparadies aber dennoch kann man auch hier tolle Tauchgänge genießen! Es gibt karibische als auch atlantische Einflüsse, aber der atlantische überwiegt tatsächlich.

Leider erwischte mich bei dem kleinen Boot und dem Wellengang wieder meine Reiseübelkeit!

Daher war ich ganz froh, dass sich unsere Taucherfahrungen hier nur auf zwei Tage begrenzte.

Leider ist unsere GoPro 7 vorher kaputtgegangen und wir mussten uns mit der GoPro 4 begnügen, daher sind die Aufnahmen nicht so schön wie es in Wirklichkeit Unterwasser war!


Tauchen Las Galears, Samana


Tipps für eine Reise nach Samana


Medikamente

Bitte lasst euch vor eurer Reise in der Apotheke beraten. Mich hat es am letzten Tag erwischt und ich habe mir ordentlich den Magen verdorben! Geholfen haben mir nur die örtlichen Medikamente die Mike für mich im Supermarkt am Hotel gekauft hat.

Diese Magenverstimmung soll dennoch typisch sein für die Dominikanische Republik.


Mückenschutz


Mücken sind leider in tropischen Gebieten immer eine Plage, dennoch haben wir mittlerweile zwei gute Methoden entwickelt, um wenig Stiche zu kassieren. Wir nutzen ab Abends immer das Mückenspray von Nobite*! Und falls doch ein Stich zu sehen ist, direkt den Hitzestab von bite away* drauf halten. Dieser zerstört das Eiweiß in der Wunde und es juckt tatsächlich nicht mehr!


Bite away




Kennst du schon meine nützlichen Reisebegleiter? hier


Fazit:

Wenn euch die Bilder noch nicht überzeugt haben so sage ich es hier noch einmal ganz deutlich: Samana ist das pure Paradies!

Genauso wie man sich die Karibik vorstellt.

Es gibt genug Aktivitäten vor Ort zu tun so, dass einem nicht langweilig wird. Und das Grand Paradise Hotel in Samana hat mich absolut überzeugt! Ich gehe so weit zu sagen, dies wäre auch eine mega tolle Flitterwochen Reise! Also nichts wie los nach Las Galeras :-D

Du hast eine Frage oder einen Kommentar? Zögere nicht mir zu schreiben!

Isytravelyogi@gmail.com

Ich wünsche dir eine gute Reise, deine Isy


Für mehr Reiseinspirationen folge mir doch auf Instagram und Pinterest


Hinweis: Diese Reise habe ich komplett selbst organisiert und finanziert.

Dieser Artikel enthält Werbung.


*Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind.

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com

Über mich

Wer bin ich?

Meine Name ist Isabell, Spitzname ISY.

28 Jahre jung. Die Abenteuerlust steckt in mir.

Yoga und das Reisen um die Welt, das sind meine Leidenschaften und mit meinen Blog, möchte ich sie mit euch teilen.

Mein Job?

Ich bin hauptberuflich staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin, und  unterrichte ich unter anderem auch Hatha-Yoga.

Ich & die Welt

Jeder Urlaubstag wird  investiert um die Welt zu bereisen. An meiner Seite befindet sich  mein Ehemann Mike.

Unser Traum ist es Zusammen die Welt zu sehen, aber unser Motto lautet: " Träume sind da um erfüllt zu werden."

Vielleicht möchtet ihr mich auf diesen Weg begleiten...

Kontakt

E-mail: Isytravelyogi@gmail.com

 

#