google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0 Uganda: Unvergessliches Gorilla Trekking im Regenwald vom Bwindi Natio

Uganda: Unvergessliches Gorilla Trekking im Regenwald vom Bwindi Nationalpark

Aktualisiert: Feb 20



Gorilla Trekking

Gorilla Trekking in Uganda! Als ich gelesen habe, dass es tatsächlich die Möglichkeit gibt die Gorillas zu besuchen, konnte ich es zunächst gar nicht glauben! Diesen Giganten ganz nah zu sein und ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, ein absoluter Traum jedes Abenteuers. Im Juni 2019 erfüllten wir uns diesen Reisetraum tatsächlich, es ging nach Uganda zum ältesten Dschungel der Welt, um die Gorillas mit unseren eigenen Augen zu sehen!

Unsere 11 Tägige Reiseroute durch Uganda findest du hier


Unterkunft & Anreise Wir haben unsere gesamte Tour mit der Agentur Safari Hunters UG geplant. Welche wir auch nur weiterempfehlen können. Vom Queen Elisabeth Nationalpark war es nach Rushaga beim Bwindi Nationalpark kein weiter Weg mehr. In unserem Van mit unserem Fahrer und Guide Kenan war die Fahrt sehr entspannt und wir konnten die schöne Aussicht auf Bananen- und Teeplantagen genießen. Immer höher ging es in die Berge, denn wir wollten ja auch die Berggorillas besuchen! Unsere Unterkunft war die Ichumbi Gorilla Lodge, welche einfach fantastisch war! Wir haben ein Doppelzimmer für 130 USD die Nacht gehabt und sind für zwei Nächte geblieben. Das Essen war sehr lecker, die Aussicht auf den Regenwald wunderschön und der Service einmalig! Wir haben jeden Abend kostenloses frisches Popcorn bekommen und unsere Trekking Schuhe wurden nach der Wanderung gratis gereinigt!


Berggorilla


Gorilla Baby

Bwindi Impenetrable Nationalpark Tatsächlich gibt es nur noch zwei Orte auf dieser Welt, wo die Berggorillas zu finden sind. Dazu gehört einmal der Bwindi Nationalpark in Uganda und ein zweiter Regenwald bei den Virunga Vulkanen, der sich an dem Dreiländereck von Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo befindet. Im Bwindi Nationalpark gibt es mehrere Eingänge, wir befanden uns am Eingang Rushaga. Dort soll es noch die meisten Gorilla Familien geben.


Gorilla Familie

Kosten und Permits Die Kosten für das Gorilla Trekking liegen bei 600 USD pro Person und beinhalten das Permit (sozusagen die Erlaubnis) für den Besuch im Regenwald, sowie die Begleitung eines Guides und Schutzpersonal, sowie die Fährtenleser die vorausgehen um die Gorillas zu finden. Kindern ist der Besuch von den Gorillas erst mit 14 Jahren gestattet. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Permits pro Tag! Daher sollte man nicht lange zögern und die Permits so schnell wie möglich sichern, wenn man den Wunsch hat diese Tiere zu besuchen. Wenn man die Gorillas im Regenwald gefunden hat, darf man genau 60 Minuten bei Ihnen verbringen um sie zu beobachten und natürlich zu fotografieren. Ich finde das absolut ausreichend, klar ist es viel Geld und nur 60 Minuten, aber ich finde es gut, dass die Tiere nicht so lange gestört werden und auch auf den Schutz der Tiere geachtet wird.


Gorilla Männchen und Weibchen

Silberrücken

Rushaga Nach unserem Frühstück ging es zum Eingang in den Nationalpark Rushaga. Hier mussten wir uns zunächst mit unseren Reisepässen registriere, was unser Guide Kenan für uns übernahm. Wir setzten uns daher schon mal in eine kleine offene Hütte mit vielen Stühlen und warteten auf unser Briefing. Tatsächlich kamen immer mehr Leute, so viele, dass schon keine Stühle mehr frei waren. Ich war ein wenig überrascht, denn mit so vielen Menschen hatten wir nicht gerechnet! Ein Ranger stellte sich vor und erklärte uns die Verhaltensregeln bei den Gorillas und viele nützliche Informationen über den Regenwald! Das Geld der Permits wird für alle Nationalparks in Uganda genutzt und mittlerweile ist die Anzahl der Gorilla sim Bwindi Nationalpark von 480 (2011) auf 700 Berg Gorillas in 2019 gestiegen! Das fand ich fantastisch und war froh, dass der hohe Preis es wenigstens wert war!!! Im zweiten Gebiet bei Ruanda, Kongo und Uganda ist die Zahl ebenfalls gestiegen von 400 auf 600 Berggorillas, somit gibt es aktuell auf der ganzen Welt 1300 Gorillas. Sehr erschreckend wie klein die Zahl dennoch ist, trotz des Wachstums! Die Gorillas wurden früher leider gejagt, einmal zu Souvenir Zwecken für Touristen (Z. B. Gorilla Hand als Aschenbecher), aber auch zum Beweis der Männlichkeit. Wenn ein Mann einen Berggorilla besiegte galt er als Held und hängte sich die Hand des Gorillas in seine Hütte. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei!


Nach dem Briefing wurden wir aufgerufen und in unsere Gruppen zugeteilt. In jeder Gruppe befanden sich 8 Personen und jede wurde einer andere Gorilla Familie zugeordnet. Wir besuchten die Mishaya Family.






Auf Wunsch konnte man von einem einheimischen Jungen begleitet werden bei der Wanderung (ca. 15 USD). Dieser würde dann die Rucksäcke tragen und bei der Wanderung beim Klettern helfen. Für ältere Besucher fanden wir das wirklich fantastisch, wir sahen uns aber selbst noch dazu in der Lage unser Gepäck zu tragen. Tatsächlich gibt es auch die Möglichkeit mit einem Helikopter zu den Gorillas zu fliegen, sollte man nicht in der Lage sein den Fußweg zu bewältugen! Jeder hat somit die Chance diese Tiere in der freien Wildbahn zu sehen. Wir bekamen jeder einen hübschen Wanderstock, verabschiedeten uns von Kenan und waren bereit für unsere Wanderung!


Wanderung durch den älteste Regenwald der Welt Der Bwindi Impenetrable Nationalpark gehört seit 1994 zum Weltkulturerbe von UNESCO und zählt als der älteste und ursprüngliche Regenwald der Welt. Die Wanderung zu den Berggorillas wird zwischen 2- 8 Stunden geschätzt, je nachdem wo sich die Gorillas gerade aufhalten, denn sie bewege sich natürlich durch den Park. Wir wurden von einem Guide angeführt und von zwei bewaffneten Rangern begleitet. Die Waffen dienen nicht zur Verteidigung gegen die Gorillas! Sie dienen als Schutz, falls man während der Wanderung auf einen aggressiven Dschungel Elefanten trifft oder einen einsamen Silberrücken, der auch aggressiv werden könnte. Dann würde in die Luft geschossen, um die Tiere zu vertreiben. Ich kann euch nur sagen ich habe mich voll und ganz in diesen Regenwald verliebt! Ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus. Überall Grün, Palmen, Lianen und unglaublich große Farnblätter gaben mir das Gefühl ein Zwerg zu sein in diesem Naturwunder! Wir haben schon viele Regenwälder besucht, aber keine hat mir so die Sprache verschlagen wie dieser!


Kennst du schon meine persönliche umweltfreundliche Yogamatte?




Was benötige ich für die Wanderung? - Trekking Schuhe* - lange Trekking Hose* - Wasserfester Rucksack* - Leinen Hemd -Gartenhandschuhe (zum Festhalten) - Wasser! - Kopfbedeckung (Hut/ Basecap) - Kamera! -Regenjacke*


 -Antimückenspray*



Die Gorilla Familie Wenn du glaubst, dass man einfach nur einen Pfad durch den Dschungel läuft, dann hast du dich getäuscht! Unser Guide in der Front hatte eine Machete in der Hand und schlug uns tatsächlich den Weg frei! Es ging Berg auf und Berg ab, oftmals war der Boden rutschig und schlammig. Ich fand es absolut aufregend und spaßig. Aber nach ca. 15- 20 Minuten wandern (Wir waren trotz der 22 Grad schon nass geschwitzt) drehte sich unser Guide um und sagte: Wir sind da! Wie bitte? Dachte ich mir, denn ich war auf mindeste 4 Stunden Wandern vorbereitet. Aber ich weiß nicht, ob man es Glück oder Pech nennen sollte, wir brauchten gerade mal 15 Minuten und waren bei unserer Gorilla Familie angekommen! Nur zum Vergleich, eine Gruppe aus unserem Hotel am Tag zuvor ist 8 Stunden gewandert bis zu den Gorillas. Übrigens ist es fast unmöglich die Gorillas nicht zu finden, dies passiert maximal zweimal im Jahr, falls das der Fall sein sollte, würde man die Hälfte des Geldes wieder bekommen.



Wir kletterten unserem Guide hinterher und liefen wirklich mitten durchs Gestrüpp und dann sah ich sie! Die Gorilla Familie saß seelenruhig im Grün und fraß genüsslich die Blätter. Es interessierte sie überhaupt nicht das wir immer näher kamen, wirklich nah! Vielleicht 5 Meter entfernt standen wir vom Silberrücken. Uns wurden sogar extra die Zweige, welche die Sicht hinderten, aus dem Weg geschlagen und wir hatten freien Blick auf diese unglaublichen Tiere. Unser Guide flüsterte uns zu, wir sollten uns ruhig verhalten und wenn wir wollten sogar die Geräusche des Gorillas imitieren, damit er uns als seines Gleichen anerkennt. Ich war so fasziniert, ich glaube neben mir hätte eine Bombe einschlagen könne, ich hätte nichts davon mitbekommen. Wir standen von Insekten umzingelt im Schlamm und im Gebüsch mitten im Regenwald und es war alles egal! Unsere Aufmerksamkeit galt den Tieren. Der Silberrücken war ein wenig Scheu und schaute nur ganz selten direkt zu uns. Aber er war so beeindruckend! Ein absolutes Muskelpaket! Sehr oft wurde ich nach unserer Reise gefragt, ob wir nicht Angst vor den Gorillas hatten. Ich kann nur immer wiederholen: Überhaupt nicht! Selbst nicht als ein Gorilla durchs Gebüsch gerannt kam. Manche kletterten über uns in den Bäumen und dann sah ich den kleinen Berggorilla, noch ein Baby, in einem Ast direkt vor uns sitzen und seine Blätter mampfen. Diese kleinen Hände und Füße erinnerten so sehr an uns Menschenkindern. Er hangelte sich ab und zu sogar rückwärts runter um ganz besonders saftige Blätter zu erwischen, bis er plötzlich den Halt verlor und runter purzelte. Ich musste schmunzeln.


Baby Gorilla


Berggorilla




Die 60 Minuten vergingen viel viel zu schnell! Und ich konnte nicht fassen wie nah wir bei den Tieren waren. Mein Mann Mike war zwischendurch vielleicht nur 1,5 Meter von dem Silberrücken entfernt! Mit schwerem Herzen mussten wir uns allerdings nach der Stunde von den Tieren verabschieden. Ich schaute zu meinem Mann der mich genauso strahlend angrinste wie ich wohl strahlen musste! Der absolute Wahnsinn! Zurück am Parkeingang bekam jeder aus der Gruppe mit Applaus sein Zertifikat in die Hand!




Wanderung zum Wasserfall Da wir uns so sehr in den Regenwald verleibt hatten und uns körperlich noch sehr fit fühlten buchten wir anschließend noch mit einem anderen Paar aus unserer Gruppe eine Wanderung zu einem Wasserfall für 30 USD. Also ging es erneut mit einem anderen Guide in den Regenwald. Wieder kletterten wir über Baumstämme, an kleinen Fels Abhängen hinunter oder liefen sogar durch einen kleinen Fluss. Die bezaubernde Aussicht und die Urwaldgeräusche dabei waren spektakulär. Nach 1,5 Stunde erreichten wir den Wasserfall, der hinter einem Felsspalt versteckt war. Die Wassermassen flossen dem Abgrund herunter und es war fast zu laut um sich zu unterhalten, der Anblick aber war fantastisch.



Auf dem Rückweg machten wir eine kleine Pause und aßen unser eingepacktes Lunchpaket auf dem Dschungelboden. Zurück in unserer Lodge ließen wir den Abend mit einem kühlen Bier mit Blick auf den Regenwald ausklingen. Als Tipp: unterschätzt in die Temperaturen in Uganda nicht. Oben in den Bergen kann es Abends und Nachts sehr frisch werden und daher sind auch lange Kleidungsstücke vorteilhaft! Das Wetter in den Tropen ist unberechenbar. Während des ganzen Tages schien die Sonne bei unserer Wanderung, aber genau als wir an der Lodge ankamen, schüttete es kurz wie aus Eimern! (Glück gehabt)



Reiseagentur Unsere gesamte Reise durch Uganda haben wir mit Safari Hunters Uganda geplant und durchgeführt. Kontaktdaten: Safari Hunters Uganda Website: www.safarihunters.co.ug Safari Hunters, Uganda Agip house plot 9 Kampala road Kampala, Uganda 256 Tel: +256 (0)700598657 E-Mail: info@safarihunters.co.ug Instagram account: @Safarihuntersug


Rabattcode Safari Hunters hat uns eine atemberaubende Zeit in Uganda beschert, falls auch du eine Reise bei ihnen buchen möchtest, kannst du ganze 50 € sparen mit meinem persönlichen Rabattode: ISYTRAVELYOGI. Sende mir doch dazu eine E-Mail mit dem Betreff: Rabattcode an Isytravelyogi@gmail.com


Fazit:

Dieser Tag im Regenwald mit den Gorillas wird für mich immer unvergesslich bleiben. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, was kein Foto wiedergeben kann, wenn man im Dschungel steht mit einer Familie Berggorillas vor sich. Die Abenteurerin in mir konnte an diesem Tag nicht glücklicher sein! Jeder Naturfreund sollte unbedingt die Chance ergreifen die letzten Berggorillas zu besuchen und mit eigenen Augen zu sehen! Du hast eine Frage oder eine Anmerkung? Zögere nicht mir zu schreiben: isytravelyogi@gmail.com Ich wünsche eine gute Reise deine Isy


Für weitere Inspirationen folge mir doch auf Instagram und Pinterest!


Weitere Blogeinträge: Uganda: 11 Tägige Reiseroute mit Safari Highlights und Kostenübersicht Nützliche Reisebegleiter- was packe ich ein? Langstreckenflüge, meine 10 besten Tipps fürs Fliegen

Hinweis: Diese Reise habe ich komplett selbst organisiert und finanziert, ohne jede Kooperationen. *Der Rabattcode ISYTRAVELYOGI ist in Kooperation mit Safari Hunters UG nach unserer Reise entstanden! Dieser Artikel enthält Werbung. *Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind.

#Uganda #GorillaTrekking

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com

Über mich

Wer bin ich?

Meine Name ist Isabell, Spitzname ISY.

28 Jahre jung. Die Abenteuerlust steckt in mir.

Yoga und das Reisen um die Welt, das sind meine Leidenschaften und mit meinen Blog, möchte ich sie mit euch teilen.

Mein Job?

Ich bin hauptberuflich staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin, und  unterrichte ich unter anderem auch Hatha-Yoga.

Ich & die Welt

Jeder Urlaubstag wird  investiert um die Welt zu bereisen. An meiner Seite befindet sich  mein Ehemann Mike.

Unser Traum ist es Zusammen die Welt zu sehen, aber unser Motto lautet: " Träume sind da um erfüllt zu werden."

Vielleicht möchtet ihr mich auf diesen Weg begleiten...

Kontakt

E-mail: Isytravelyogi@gmail.com

 

#