google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Holland: Eine kleine Auszeit im Postillion am Veluwemeer


Eine kleine Auszeit tut immer gut. Einfach mal die Seele baumeln lassen und den Moment genießen!


Das Veluwemeer ist ein See in der Niederlande und bietet genau für diesen Zweck ein gutes Angebot.


Meine Freundin und ich haben uns für eine Übernachtung für das Postillion* am Veluwemeer entschieden und können nur sagen: Es war ein toller Aufenthalt und wir waren anschließend mehr als erholt und entspannt.


Meine Tipps findest du hier in meinem Reisebericht.



Veluwemeer


Das Veluwemeer befindet sich zwischen den Provinzen Gelderland und Flevoland. Die bekannteste Stadt am Veluwemeer ist Harderwijk.


Bekannt ist der See durch seine ruhigen Strände und Radwege, sowie schöne Campingplätze und der Möglichkeit der Windsurf Sportart nachzugehen.


Besonders praktisch ist, dass dieser Ort in unserem Nachbarland Holland nicht allzu weit von Westdeutschland entfernt ist!

Von NRW aus fuhren wir gerade mal 1,5 Stunden bis zu unserem Ziel dem Postillion am Veluwemeer.

Perfekt für eine Auszeit oder ein Wochenende am Wasser, nicht wahr?



Strand Horst

Pin it:



Postillion am Veluwemeer


Wir haben uns für das Postillion Hotel *am Veluwemeer entschieden. Für eine Übernachtung mit Frühstück zahlten wir für ein Standard-Doppelzimmer 130 €.
Gebucht bei www.booking.com*

Vor dem Hotel befindet sich ein großer kostenloser Parkplatz.

Das Zimmer ist erst ab 14 Uhr frei, aber wir haben vorher schon uns einen Kaffee auf der Terrasse holen können um die ersten Momente mit Blick aufs Wasser nehmen zu können.


Das hat uns besonders am Postillion* gefallen, den das Hotel hatte eine direkte Lage am Veluwemeer und von der Terrasse aus konnte man ganz entspannt und windgeschützt auf das Wasser schauen.


Mein Highlight war der schöne Steg, der ins Wasser führte und auf dem man abends den perfekten Sonnenuntergang betrachten konnte!

Absolut idyllisch!


Das Standard-Doppelzimmer war groß genug, sauber und zufriedenstellend.


Frühstück gab es im Buffet Form und konnte entweder auf der Terrasse oder im Speiseraum zu sich genommen werden.


Corona-Maßnahmen


In der Niederlande ist das Tragen einer Maske keine Pflicht. Dennoch haben wir uns sicher gefühlt, da das Hotel auch auf Schutzmaßnahmen geachtet hat. Beim Buffet bekam jeder seine eigene Brötchen-Zange und es gab nur eine Laufrichtung. Zusätzlich wurden Vorhänge befestigt, zum Schutz beim Rundgang durch das Buffet.



Steg Postillion

Postillion

Dopplezimmer

Sonnenuntergang

Weitere Unterkünfte:



Strand Nulde


Zu Fuß wollten wir eigentlich schön am Wasser entlang zum Strand Nulde laufen, der nächste Badeplatz am Postillion.

Leider stellte sich schnelle heraus, dass dies gar nicht möglich ist!

Denn am Wasser entlang befindet sich kein Weg.


Also mussten wir den Weg in der Nähe der Straße entlang gehen und landet zu nächst aus Versehen auf dem Campingplatz. Dort wurden wir ganz nett darauf hingewiesen, dass der öffentliche Strand sich aber noch ein bisschen weiter weg befindet und der Strand hier am Campingplatz privat ist.


Endlich am Strand Nulde angekommen waren wir überrascht wie leer es dort war.

Es war Anfang September und strahlend blauer Himmel mit 20 Grad. Nicht unbedingt das beste Badewetter aber wir konnten uns mit unseren Handtüchern in den Sand legen und die Sonne genießen.


Tatsächlich kann man vom Strand Nulde aus auch die andere Seite des Veluwemeers sehen.


Der Strand besitzt öffentliche Toiletten, die auch sehr gepflegt waren- ein Pluspunkt!

Auch ein großer Parkplatz befindet sich dort, der allerdings kostenpflichtig ist.


Einige Radfahrer machten hier auf den Bänken eine Pause, ansonsten waren wir fast allein dort.


Nachteil: Es gab keine Strand-Bar oder ähnliches um etwas zu trinken oder zu essen zu kaufen.

Daher Tipp Nummer eins: Pakt euch genug ein oder macht es wie wir und geht zurück zum Campingplatz Strandparc Nulde, denn dort befindet sich ein nettes kleines Lokal.

Auch von hier aus konnte man wunderschön am Wasser sitzen und eine Kleinigkeit essen und trinken.

Die Preise waren vollkommen in Ordnung und das Sandwich, welches wir bestellten, war sehr lecker!



Strand Nulde

Strand Nulde

Campingplatz

Strandparc Nulde Lokal


Sandwich

Für mehr Inspiration folge mir doch auf Instagram und Pinterest:




Strand Horst


Am nächsten Tag ging es für uns zum nächsten Strand. Strand Horst liegt ziemlich in der Nähe von dem Städtchen Herderwijk.

Wir fuhren dieses Mal mit dem Auto dorthin und auch hier war ein riesiger Parkplatz zu finden. Ein Tagesticket für einen PKW kostete 6 €.


Hier an diesem Strand gab es immerhin ein Lokal, an dem man Speisen und Getränke kaufen konnte.

Dafür waren die öffentlichen Toiletten nicht ganz so besonders sauber wie am Strand Nulde.

Am Strand Horst war auch mehr los, das kann aber auch daran liegen, dass es Samstag war und viele Gruppen vorbeikamen zum Schwimmen. Hier gibt es auch ein Volleyball Netz im Sand.


Beide Strände haben mir gut gefallen!

Strand Horst

Strand Horst

Windsurfen und Kitesurfen


Der Strand Horst und das Veluwemeer selbst, ist auch bekannt fürs Windsurfen und Kitesurfen.

Eine Surfschule gibt es hier auch, an der man sich Material leihe kann und auch Unterrichtsstunden.

Auch SUP Boards kann man sich mieten.


Kennst du schon meine umweltfreundlichen und rutschfesten Yogamatten?

Schau doch in meinem Onlineshop vorbei und spare 15 % auf deine Bestellung mit: Isytravelyogi15




Radwege


Am Veluwemeer befinden sich einige schöne Radwege.

Am Hotel liegen Routen und Karten aus.


Radwege


Fazit:


Ein Wochenende im Postillion am Veluwemeer ist wirklich empfehlenswert, wenn man einfach mal entspannen und die Seele baumeln lassen möchte!

Die Strände haben uns besonders gut gefallen und der herrliche Sonnenuntergang im Wasser!


Du hast eine Frage oder einen Kommentar?

Zögere nicht mir zu schreiben:

Isytravelyogi@gmail.com

Ich wünsche dir eine gute Reise und bleib gesund!

Deine Isy


Isy

Was dich auch interessieren könnte:

Amsterdam zur Weihnachtszeit

Hinweis: Diese Reise zum Veluwemeer habe ich komplett selbst organisiert und finanziert, ohne jede Kooperationen.

*Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind. Und ihr unterstützt dadurch meinen Blog.

Philippinen-Urlaub-Reise.IMG_3820
☀️🐠🐙Life looks better ᑌᑎᗪEᖇ ᗯᗩTEᖇ 🐢🐟🐡_____________________________________________________ _Die
delfine 12 (1 von 1)
kappadokien 7 (1 von 1)
Nach dem wir in Thailand und Brasilien keine turtle 🐢 gefunden haben wurden wir in Madagaskar mehr
vlcsnap-2019-11-07-18h51m54s128
philippinen-reise

Beliebteste Blogartikel

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com