google.com, pub-2322539458176476, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Mexiko Urlaub: Calakmul- ein Ausflug zu den Maya Ruinen im Dschungel

Aktualisiert: Sept 20



Wenn man an Mexiko denkt fallen einem doch als Erstes die spektakulären Maya Tempel und Ruinen ein, nicht wahr?

Chichén Itzá zählt sogar zu den sieben Weltwundern auf unserem Planeten.


Auf der Halbinsel Yucatán wimmelt es nur von historischen Maya Ruinen und auch wir haben uns zu Beginn unserer Mexiko Rundreise die Gedanken gemacht, welche Sehenswürdigkeiten wir gerne besuchen möchten.


Tatsächlich haben wir persönlich uns gegen Chichén Itzá entschieden, da wir den Touristenmassen entgehen wollten, und haben dabei die geheimnisvollen Dschungel Ruinen von Calakmul entdeckt.


Das Besondere an dieser Maya Tempelanlage ist, dass es dort noch möglich ist, die Ruinenstätte zu Fuß zu besteigen und die Aussicht von oben auf den Regenwald zu genießen!

Hier in meinem Reisebericht möchte ich euch alle Informationen und Tipps mitgeben für einen Ausflug nach Calakmul auf eigene Faust.



Anreise nach Calakmul


Die Ruinen von Calakmul liegen tatsächliche in wenig versteckt im Dschungel und die Anfahrt dorthin ist nicht unbedingt schnell getan, aber der Weg lohnt sich versprochen und ist auch gar nicht so schwierig!


Wir haben in Cancún unseren Mietwagen abgeholt und sind dann auf direktem Wege nach Bacalar, der sieben-farbigen Lagune gefahren und haben dort in der super schönen El Buho Sports Camp* übernachtet!

Preis pro Nacht: 30 € im Zelt

Gebucht über www.booking.com*


Am nächsten Tag fuhren wir ziemlich früh am Morgen los in Richtung Ruinen.

Tatsächlich überschreitet man auf dem Weg dorthin eine Zeitzone.

Denn zwischen den beiden Bundesstaaten Quintana Roo und Campeche herrscht eine Stunde Zeitdifferenz.

Du gewinnst also eine Stunde auf der Hinfahrt.


Von Bacalar aus dauert die Anreise nach Calakmul in Campeche ungefähr 4 Stunden und es sind ca. 235 Kilometer Entfernung.

Über zwei Stunden dauert tatsächlich die Fahrt in den Dschungel, nachdem man das erste Eintrittstor zum Biosphärenreservat betreten hat.


Der Dschungel ist wirklich wild, aber die Straße war super zu fahren und trotz der vielen Warnschilder vor Raubtieren (wie zum Beispiel dem Jaguar), haben wir außer ein paar Vögeln und Affen nichts entdeckt.

Geschwindigkeit: Maximal 60 Km/h


El Buho Sports Camp, Bacalar

Mietwagen


In Cancún haben wir uns ein Auto bei Car America gemietet, welches wir schon vorab in Deutschland gebucht haben! Über Check24 bekamen wir das beste Angebot, denn wir brauchten einen SUV da wir zu Viert mit unseren Backpacks unterwegs waren.

Wir wählten bei Check24.de die Premiumschutz Versicherung, sodass wir vor Ort nicht irgendwelche Versicherungen dazu buchen mussten!

Wir haben nur einen zweiten Fahrer für 5 USD den Tag dazu gebucht.


Wir können CarAmerica wirklich nur empfehlen! Das Personal vor Ort war sehr freundlich! Als wir das Auto wieder in Cancún abgegeben haben, brachte uns ein Mitarbeiter danach sogar mit seinem Wagen zu einem Strandabschnitt!


Kosten 8 Tage mit Premium Schutz: 340 €


Vor Ort hat man versucht uns die zusätzliche Versicherung anzudrehen, wir haben aber nett abgelehnt, da wir den Premiumschutz gebucht hatten und wurden auch nicht weiter bedrängt!

Auch konnten wir vor Ort noch unseren Abgabeort ändern und das kostenlos!


Mietwagen

Pin it



Calakmul gehört übrigens mit zu den größten Maya Städten in ganz Mexiko!

Eintritt


Insgesamt muss man an drei Toren eine jeweilige Eintrittsgebühr bezahlen.

Zunächst für den Eintritt in das Biosphärenreservat, dann nochmal an zwei weiteren kleinen Stationen für die Weiterfahrt bis zu den Ruinen.


Zuvor fährt man noch an dem Museum Museo de Naturaleza y Arqueologia de Calakmul vorbei, was auch einen Besuch wert ist.


Insgesamt bezahlt man ca. 200 Pesos für die Strecke. Das sind umgerechnet etwa 8 € pro Person, wie ich finde ein sehr günstiger Preis ist.

Für Kamera und Videoaufnahmen zahlt man ebenfalls eine Gebühr von 50 Pesos, beim Betreten der Tempelanlage. Dronen sind nicht erlaubt!


Parken ist dafür kostenlos.

Öffnungszeiten täglich von 08 bis 17.00 Uhr.



Blick auf Estructura II

Museo de Naturaleza y Arqueologia de Calakmul


Vor der letzten Schranke befindet sich noch das Museum, welches einen Besuch definitiv wert ist! Der Eintritt liegt gerade mal bei 20 Pesos (80 Cent) pro Person!


Hier kann man einiges über die Geschichte der Mayas von Calakmul lesen und über die heimischen Tiere die dort im Dschungel leben.


Besonders beeindruckend fand ich persönlich die Fossilien.

Das Gebiss von einem Megalodon, einem Uhrzeithai, wurde in der Nähe in einer Cenote geborgen. Die großen Zähne vor sich zu sehen war schon absolut faszinierend. Auch das Skelett eines Mammut ist dort ausgestellt und lässt uns daneben ganz klein wirken!


Der Rundgang dauert nicht besonders lange aber die 20 Pesos sind absolut gut investiert!


Museum


Für mehr Inspiration folge mir doch auf Instagram und Pinterest:


Rundgang in Calakmul


Du kannst drei Rundwege in Calakmul wählen, es gibt den kleinen, mittleren und den großen Rundweg. Am Eingang befindet sich eine Karte und auch die einzigen Toiletten, nebenbei bemerkt!


Wir entschieden uns für den mittleren Rundweg und brauchten auch ca. 3 Stunden. Die Maya Stätte von Calakmul ist eine der größten in Mexiko und ihre abgeschiedene Lage mitten im Regenwald war damals ein großer Vorteil für die Mayas.

Seit 2002 gehört die alte Maya-Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe.



Besonders beeindruckend sind die noch gut erhaltenen Pyramiden: Estructura I und II, wobei Nummer zwei die größte Pyramide ist mit einer Höhe von 45 Metern.
Affen im Dschungel

Schon nach ein paar Minuten zu Fuß durch den Regenwald (es gibt dort feste Wege) entdeckte ich ein paar kleine Affen oben in den Baumkronen, die gemütlich dösten. Ein niedlicher Anblick!


Schon bald tauchten auch die ersten Ruinen auf, auf den schildern kann man auch nachlesen um was es sich für Gebäude handelte.


Aber wirklich beeindruckend waren dann doch die Pyramiden und es war ein pures Abenteuer die Stufen zu erklimmen.

Es ist natürlich einfacher, wenn man schwindelfrei ist bei dieser Höhe und die Treppen waren auch nicht unbedingt einfach ohne eine Möglichkeit sich festzuhalten.


Von oben aber wurde man dann mit einem fantastischen Ausblick auf den Dschungel belohnt und als wir auf der EstructuraII standen da konnten wir sogar ein tiefes Gebrüll der Affen im Dickicht vernehmen. Es halte durch die ganzen Maya Ruinen und ich bekam eine Gänsehaut, so unwirklich schön war dieser Moment!


Blick auf Éstructura II

Ruinen


Blick von Estructura I

Tipps für deinen Ausflug nach Calakmul


* Nimm ausreichend Wasser mit! Unterwegs auf der Tempelanlage kannst du nichts käuflich erwerben und in der Hitze kann es oben auf den Pyramiden sehr heiß werden

* Nimm Sonnencreme mit- gleiche Prinzip, oben auf den Pyramiden ist kaum Schatten und die Sonne Mexikos verzeiht nichts!

* Früh am Morgen da sein lohnt sich, dadurch das Calakmul zwar nicht so einfach zu erreichen ist, sind sowieso nicht viele Menschen dort unterwegs, aber früh am Morgen ist es auch noch nicht so heiß!

* Lade eine Offline Karte runter (Auch wir mussten diese benutzen, da wir doch etwas vom Weg abgekommen waren)

* Plane genug Zeit ein für deinen Besuch! Wir haben die Tour als Tagestrip gemacht, ohne Übernachtung. Daher sind wir sehr früh schon losgefahren! Auch vor Ort sollte man sich schon ca. 3–3,5 Stunden für die Ruinen Zeit nehmen, um diese Tempelanlage zu genießen und zu erkunden.

* Mach Pausen! Der Aufstieg auf die Pyramiden zerrt schon etwas an den Kräften, denn die Stufen sind schon ziemlich hoch und steil. Ich hoffe auch, du bist schwindelfrei ;-D


Diese Aussicht!

Auch der Abstieg ist nicht so einfach!

Ein paar Informationen zu den Mayas


Was sind die Mayas?

Die Maya sind ein indigenes Volk bzw. eine Gruppe indigener Völker in Mittelamerika, die insbesondere aufgrund ihrer hoch entwickelten Kultur bekannt sind.

Wann lebten die Mayas?

Zwischen 300 nach Christus und 900 nach Christus.

Wie alt sind die Tempel?

Vor 3000 Jahren entstanden überall in Mittelamerika Siedlungen der Maya.

Gibt es noch Mayas?

Es leben immer noch Nachfahren der Mayas in Mexiko!


(Quelle: Wikipedia)



Kennst du schon meine umweltfreundlichen und rutschfesten Yogamatten?

Schau doch in meinem Onlineshop vorbei und spare 15 % auf deine Bestellung mit: Isytravelyogi15


Geführte Tour und Übernachtungsmöglichkeiten


Wenn du dich nicht auf eigene Faust zu den Ruinen durchschlagen möchtest ist das kein Problem, denn von Bacalar oder Palenque aus gibt es auch eine geführte Tour zu den Ruinen.

Buchen kannst du diese ganz einfach vorab schon über GetYourGuide*

Preis pro Person: 93 €*


Wenn du eine Übernachtungsmöglichkeit in Campeche suchst, dann schau doch mal hier bei www.booking.com* vorbei.

Weitere Blogeinträge, die dich interessieren könnten:


Mexiko Yucatan: Sehenswertes in Tulum



Mexiko: Bacalar- Schwimmen in der Lagune der 7 Farben


Fazit


Die Ruinen von Calakmul waren absolut unfassbar schön und die lange Anreise definitiv wert! Dieser Moment dort oben auf den Pyramiden Ruinen zu stehen und über die Weite des Dschungels zu blicken mit dem Gebrüll der Affen, dies war für mich ein fesselnder Augenblick! Und ich werde dieses Gefühl dort oben niemals vergessen!


Du hast eine Frage oder einen Kommentar?

Zögere nicht mir zu schreiben:

Isytravelyogi@gmail.com

Ich wünsche dir eine gute Reise und bleib gesund!

Deine Isy



Hinweis: Diese Reise nach Mexiko habe ich komplett selbst organisiert und finanziert, ohne jede Kooperationen.


*Affiliate Links: Wenn du in meinem Blogeintrag einem Link folgst und das angebotene Produkt buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision davon. Dadurch ändert sich nichts an dem Preis für dich, doch Einnahmen wie diese helfen mir meinen Reiseblog weiter kostenfrei für euch zu betreiben. Dabei handelt es sich immer nur um Produkte, die in eurem Sinne sind. Und ihr unterstützt dadurch meinen Blog.

Philippinen-Urlaub-Reise.IMG_3820
☀️🐠🐙Life looks better ᑌᑎᗪEᖇ ᗯᗩTEᖇ 🐢🐟🐡_____________________________________________________ _Die
delfine 12 (1 von 1)
kappadokien 7 (1 von 1)
Nach dem wir in Thailand und Brasilien keine turtle 🐢 gefunden haben wurden wir in Madagaskar mehr
vlcsnap-2019-11-07-18h51m54s128
philippinen-reise

Beliebteste Blogartikel

Ahaus, Deutschland      I   Isabell Heinrich  I  Email: isytravelyogi@gmail.com